Reisen macht hungrig. Das nutzten gute Gasthäuser seit jeher für sich aus. Und ob Luther, Goethe oder der Alte Fritz - gerade die berühmten Persönlichkeiten der deutschen Geschichte wussten ein gutes Essen und einen ebensolchen Tropfen sehr zu schätzen.
Entlang einer Route von Rügen bis zum Erzgebirge, auf der historische Persönlichkeiten nachweisbar (!) ihre Spuren hinterließen, entdeckten die Autoren manch liebenswerte Anekdote, die uns Geschichte so richtig schmackhaft macht. "Lecker" ausgesucht und "pikant" erzählt, erfährt der Tourist oder Geschäftsreisende so ganz nebenbei, wo einst Könige und Dichter tafelten und wo Sie sich noch heute standesgemäß verwöhnen lassen können.
Das einzigartige kulinarische Geschichts- und Geschichtenbuch vermittelt unter direkter Bezugnahme auf historische Quellen einen besonderen Blick auf das geschichtliche Umfeld zahlreicher Gasthäuser, Restaurants und Hotels und den dort angebotenen regionalen Spezialitäten.
Ein von A-Z gegliederter Info-Teil und ein umfangreiches Personen- und Sach-Register machen den kulinarischen Reise- und Restaurantführer zu einem unentbehrlichen Handbuch für den, der bei seinem Eintauchen in die Besonderheiten der deutschen Küche gern auch Lokalkolorit - unterhaltsam aufbereitet - erleben möchte.


Folgen Sie uns zu 57 Restaurants, wo bereits Könige und Dichter tafelten und vermutlich noch heute zufrieden den Tisch verlassen würden!


Wußten Sie, daß Walter Gropius kein Kostverächter war ?

Gropius

Entdeckte nicht schon Theodor Fontane bei seinen Wanderungen durch die Mark Brandenburg die Schönheit des Spreewaldes?Fontane

 
Friedrich August II.

Und war es nicht der König von Sachsen, der einst in der kleinen Erzgebirgsgemeinde Waschleithe königlich tafelte, wo zuvor ein Prinz geraubt wurde ?